11. Mai 2021 · 17.00 Uhr

Digitaler Kick-off zum
14. Deutschen Innovationsgipfel

Hybrides Leben – Wohnen, Arbeit und Mobilität

:
:
:

Unter dem Motto „Hybrides Leben – Wohnen, Arbeit und Mobilität der Zukunft“ diskutierten beim digitalen Kick-off zum 14. Deutschen Innovationsgipfel Experten aus den Bereichen Bauwirtschaft, Technologie und Mobilität zu Potenzialen und Visionen einer hybriden Lebenswelt der Zukunft.

NOZ MEDIEN und das Innovation Network luden am 11. Mai 2021 zu einem Livestream aus der Factory Hammerbrooklyn, Deutschlands größtem Zukunftsvorhaben für „Innovationsakteure“, ein.

Die gegenwärtige Pandemie zeigt, wie wichtig Innovationen und die Zusammenarbeit von interdisziplinären Teams sind. 

Einen kleinen Vorgeschmack auf den DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL am 30. September 2021 in München bot der Kick-off am 11. Mai 2021 in Hamburg. Unter dem Motto „Hybrides Leben – Wohnen, Arbeit und Mobilität der Zukunft“ gaben Start-ups, Unternehmen, Planer:innen, Macher:innen und Visionär:innen einen umfassenden Einblick in diesen spannenden Themenkomplex.

Wie Menschen in Zukunft arbeiten, wohnen und sich fortbewegen werden, ist eine der großen Fragen dieser Zeit. Auf welche Veränderungen werden wir uns einstellen dürfe oder auch müssen?

Um dieses Thema, das jeden von uns betrifft, ging es im Kick-off zum 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL.

NOZ MEDIEN und das Innovation Network luden am 11. Mai 2021 zu einem Livestream aus der Factory Hammerbrooklyn, Deutschlands größtem Zukunftsvorhaben für „Innovationsakteure“, ein.

Die gegenwärtige Pandemie zeigt, wie wichtig Innovationen und die Zusammenarbeit von interdisziplinären Teams sind. Dadurch kommt dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL am 30. September 2021 in München eine noch größere Bedeutung zu. Denn auf dem branchen- & technologieübergreifenden Entscheidertreffen teilen Innovator:innen, Vordenker:innen, Wegbereiter:innen und andere Kreative ihr Wissen, ihre Erfahrungen und entwickeln gemeinsam neue Geschäftsmodelle mit Zukunftsperspektiven.

Einen kleinen Vorgeschmack auf den „innovativsten Tag des Jahres“ mit seinen unterschiedlichen Facetten bot der Kick-off am 11. Mai 2021 in Hamburg. Unter dem Motto „Hybrides Leben – Wohnen, Arbeit und Mobilität der Zukunft“ gaben Start-ups, Unternehmen, Planer:innen, Macher:innen und Visionär:innen einen umfassenden Einblick in diesen spannenden Themenkomplex.

Seien Sie am 11. Mai 2021 ab 17.00 Uhr im interaktiven Livestream mit dabei!

Partner

Ablauf

17.00 Uhr

Begrüßung

Begrüßung Peter Becker, Innovation Network und Frank Pörschmann, Geschäftsführer iDIGMA und Moderator der Veranstaltung

17.00 Uhr

17:10 Uhr

Catherine Bischoff

Chief Relationship Manager – Factory Berlin

Vorstellung der Factory Berlin

17:10 Uhr

17:20 Uhr

Klaus Dederichs

Partner Drees & Sommer SE

Impulsvortrag:
„Zukunftsfähige Arbeitswelten für eine „neue Normalität“

Vorführung:
„Smart City Demonstrator“

17:20 Uhr

17:30 Uhr

Talk

„Hybrides Leben – Wohnen, Arbeit und Mobilität der Zukunft“

Teilnehmer:

Klaus Dederichs (Drees & Sommer SE)
Marcel Philipp (e.Mobility.Hub GmbH)
Wolfgang Hahnenberg (Zeppelin GmbH)

17:30 Uhr

18:15 Uhr

Wolfgang Hahnenberg

Vorsitzender der Geschäftsführung
Zeppelin Lab GmbH
CDO Chief Digital Officer Zeppelin GmbH

Impulsvortrag:
„Leading in Tomorrow – Linien- und Agil-Organisationen zeitgleich entwickeln und führen“

18:15 Uhr

18:30 Uhr

Ingobert Veith

Vice President Public Policy Huawei

Interview:
„5G als „enabling“ Universaltechnologie – Grundlage für Nachhaltigkeit und Digitalisierung der Industrie“

18:30 Uhr

18:45 Uhr

Verabschiedung und Ende des Livestreams

18:45 Uhr

Anmeldung

Hier erhalten Sie Ihren Zugang zur Video-Aufzeichnung:

.

Teilnehmer:innen

Frank Pörschmann

Geschäftsführender Gesellschafter | iDIGMA GmbH

Als Geschäftsführender Gesellschafter der iDIGMA GmbH, die sich auf den Aufbau datengetriebener Organisationen spezialisiert hat, begleitet der ehemalige CeBIT Chef und CTO der Deutschen Messe AG heute Entscheider in der Entwicklung und Umsetzung ihrer Daten- & KI-Strategien sowie dem Aufbau und Betrieb der zugehörigen Daten-Organisationen. Seine nahezu 25 Berufsjahre verbrachte er in unterschiedlichen Organisationen der High-Tech-Industrie mit Fach- und Leitungsfunktionen, davon u.a. zehn Jahre bei IBM in Deutschland und Frankreich. Frank Pörschmann ist zudem Gründungsvorstand der Non-Profit-Organisation „Digital Analytics Association Germany e.V.“ und leitet die „School of Data Governance“. Beide Organisationen dienen der Förderung der Datenkompetenz von Fach- und Führungskräften in Unternehmen.

Catherine Bischoff

Chief Relationship Officer | Factory Hammerbrooklyn Catherine Bischoff ist Chief Relationship Officer bei der Factory Berlin, Europas größter, kuratierter Community von Innovatoren und Kreativen. Zudem leitet sie unter anderem auch Stealth Mode, ein dreimonatiges Mentorenprogramm, das sich auf die Unterstützung von aufstrebenden Gründerinnen konzentriert und sie in der Anfangsphase ihres Unternehmens mit Führungskräften aus dem Tech- und Business-Bereich zusammenbringt, um sie vom MVP zur Investitionsreife zu führen. Bevor sie zur Factory Berlin kam, leitete Catherine internationale Programme und globale Partnerschaften für die Conrad School of Entrepreneurship and Business der University of Waterloo. Außerdem hat sie zuvor FTSE-500-Unternehmen, Start-ups und Regierungen bei der Geschäftsentwicklung auf der ganzen Welt unterstützt, darunter in Frankreich, den Niederlanden, Kanada und den USA.

Klaus Dederichs

Partner, Head of ICT, Geschäftsführer | Drees & Sommer

Dipl.-Ing. (FH) Klaus Dederichs startete 2015 als Head of ICT bei Drees & Sommer, leitet den Standort Aachen und ist seit 2019 Partner des auf Bau und Immobilien spezialisierten Planungs- und Beratungsunternehmens. Dort verantwortet er insbesondere die Themen ICT, Digitalisierung, Business Transformation, IoT, Big Data, Industrie 4.0 und Data Center. Er studierte Physikalische Technik an der FH Aachen und arbeitete mehrere Jahre lang in verschiedenen Ingenieurbüros. Von 1999 an verantwortete er bei einem international agierenden Beratungs- und Planungsunternehmen zunächst als Projekt- und Fachbereichsleiter, später als Geschäftsführer, Prokurist und Partner. Seit 2019 hat er den Chair des ULI Product Councils Future Cities – Smart Cities übernommen.

Wolfgang Hahnenberg

Vorsitzender der Geschäftsführung | Zeppelin Lab GmbH CDO Chief Digital Officer | Zeppelin GmbH Wolfgang Hahnenberg begann 1993 seine Karriere bei der GEFA Leasing GmbH. 1997 wechselte er zu GE (General Electric). Im Jahr 2000 trat er der CAT-Familie als Senior Territory Manager bei. Ab 2008 leitete er als Geschäftsführer die deutschen Vermietungsaktivitäten und führte darüber hinaus ab 2011 die strategische Geschäftseinheit Vermietung und damit das internationale Mietgeschäft der Zeppelin GmbH. 2013 wurde Wolfgang Hahnenberg CEO für das Vermietungsgeschäft. Seit 2017 hat er zudem die Leitung des Z LAB, dem Innovationslabor und Inkubator des Zeppelin Konzerns, inne. Im Jahr 2019 übernahm Wolfgang Hahnenberg zusätzlich die Rolle des Chief Digital Officers des Zeppelin Konzerns. Als CDO hat Wolfgang Hahnenberg die Gesamtverantwortung für die Bereiche IT, Innovation und Digitalisierung im Zeppelin Konzern.

Marcel Philipp

Geschäftsführer | e.Mobility.Hub GmbH

Von 1996 bis 2009 war Marcel Philipp Geschäftsführender Gesellschafter der Emil Philipp GmbH ehe er sich von 2009 bis 2020 als Oberbürgermeister den Belangen der Bürger:innen der Stadt Aachen verpflichtete. 2018 bildete Marcel Philipp sich zum zertifizierten Aufsichtsrat weiter. Die gewonnenen Erkenntnisse setzt Marcel Philipp seither als Mitglied im Verwaltungsrat der LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, im Aufsichtsrat der Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG und als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Provinzial Rheinland Versicherung AG ein. Seit November 2020 ist Marcel Philipp Geschäftsführer der e.Mobility.Hub GmbH, die sich auf betriebliches Mobilitätsmanagement, Customized Carsharing und On-Demand-Shuttlesysteme spezialisiert. 2021 brachte Marcel Philipp mit „Verkehrswende 2.0 – Was uns morgen bewegen wird“ sein erstes Buch heraus.

Ingobert Veith

Vice President Public Policy | HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH

Im Management von Huawei Deutschland verantwortet Ingobert Veith den Bereich Public Policy. Den Schwerpunkt seiner Arbeit bilden politische und regulatorische Fragestellungen der Digitalisierung – insbesondere zum Ausbau digitaler Infrastrukturen. Dazu bringt sich Ingobert Veith regelmäßig in entsprechenden Gremien ein, wie z.B. als Vorsitzender des Arbeitskreises Kommunikationstechnologien des BITKOM, spricht auf einschlägigen Konferenzen und nimmt den Dialog mit Politik & Medien wahr. Zuvor begleitete Ingobert Veith als Senior Berater bei der Prognos AG Infrastrukturvorhaben in der Energie- und Gaswirtschaft. Ingobert Veith hat einen Masterabschluss in Internationaler Politik der University of Edinburgh sowie Bachelorabschlüsse in Philosophie und Philosophy & Economics.

Impressum
Innovation Network Christine Lange
Eckerkamp 139B
D-22391 Hamburg
Telefon +49.40.53 930 450
mail@innovation-network.net